1. Zweite Instanz hält 24 AGB-Klauseln von Sky für gesetzeswidrig  futurezone.at
  2. OLG bestätigt: 24 AGB-Klauseln von Sky rechtswidrig  derStandard.at
  3. Mehr zum Thema in Google News
Der Bezahlsender Sky wollte u.a. mit Neukunden am Telefon mündliche Verträge abschließen. Das Oberlandesgericht Wien sagt nein dazu.Der Bezahlsender Sky wollte u.a. mit Neukunden am Telefon mündliche Verträge abschließen. Das Oberlandesgericht Wien sagt nein dazu.

Zweite Instanz hält 24 AGB-Klauseln von Sky für gesetzeswidrig | futurezone.at

Der Bezahlsender Sky wollte u.a. mit Neukunden am Telefon mündliche Verträge abschließen. Das Oberlandesgericht Wien sagt nein dazu.Der Bezahlsender Sky wollte u.a. mit Neukunden am Telefon mündliche Verträge abschließen. Das Oberlandesgericht Wien sagt nein dazu.

Zweite Instanz hält 24 AGB-Klauseln von Sky für gesetzeswidrig | futurezone.at

OLG bestätigt: 24 AGB-Klauseln von Sky rechtswidrig - derStandard.at

OLG bestätigt: 24 AGB-Klauseln von Sky rechtswidrig - derStandard.at