1. Dreijährige Übergangsphase im Sudan vereinbart  Salzburger Nachrichten
  2. Sudan: Mehrere Tote bei Demonstrationen in Khartum  SPIEGEL ONLINE
  3. Ausschreitungen nach Einigung in Sudan  FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung
  4. Sudan: Konfliktparteien im Sudan einigen sich auf dreijährige Übergangsphase  ZEIT ONLINE
  5. Sudan: Militär und Demonstranten einigen sich offenbar auf Regierungsgremium  ZEIT ONLINE
  6. Mehr zum Thema in Google News
Im Sudan haben sich das Militär und die Protestbewegung auf die Dauer der Übergangsphase geeinigt, in der ein neu zu bildender Regierungsrat die Geschicke des Landes lenken soll. Ein Mitglied des Militärrats sagte in der Nacht auf Mittwoch, man habe gemeinsam eine Frist von drei Jahren beschlossen. Zudem solle innerhalb von 24 Stunden über die Zusammensetzung des Regierungsrates entscheiden werden.Im Sudan haben sich das Militär und die Protestbewegung auf die Dauer der Übergangsphase geeinigt, in der ein neu zu bildender Regierungsrat die Geschicke des Landes lenken soll. Ein Mitglied des Militärrats sagte in der Nacht auf Mittwoch, man habe gemeinsam eine Frist von drei Jahren beschlossen. Zudem solle innerhalb von 24 Stunden über die Zusammensetzung des Regierungsrates entscheiden werden.

Dreijährige Übergangsphase im Sudan vereinbart | SN.at

“Sudan army and protesters agree on three-year transition period @AlJazeera_World 15 May 2019 Unfolding events in Sudan following the Army ouster of Al Bashir expose the November 2017 military coup in Zimbabwe as one of Africa's greatest political frauds! https://t.co/mJLqg7v5ti”

Prof Jonathan Moyo on Twitter: "Sudan army and protesters agree on three-year transition period @AlJazeera_World 15 May 2019 Unfolding events in Sudan following the Army ouster of Al Bashir expose the November 2017 military coup in Zimbabwe as one of Africa's greatest political frauds! https://t.co/mJLqg7v5ti… https://t.co/8aMlAeTs98"

“Sudan’s Prosecution Charges Former President Bashir With Killing Of Anti Government Protesters https://t.co/7DYziPyjPC”

Robert Alai on Twitter: "Sudan’s Prosecution Charges Former President Bashir With Killing Of Anti Government Protesters https://t.co/7DYziPyjPC"

“After almost one month where Omar Al-Bashir is forced out of power! What’s going on in #Sudan? Will there be an hand-over from the military council to a civil council? What do protestors want? Join our analysis @dwnews with my colleague @mhundwa7”

Jaafar Abdul Karim on Twitter: "After almost one month where Omar Al-Bashir is forced out of power! What’s going on in #Sudan? Will there be an hand-over from the military council to a civil council? What do protestors want? Join our analysis @dwnews with my colleague @mhundwa7… https://t.co/ZKpoNnAsF1"

“BBC News - Omar al-Bashir charged over dead Sudan protesters https://t.co/IsC5uj5exg Let's see if this goes to its logical conclusion, not holding my breath though...”

Mr. Aye Dee on Twitter: "BBC News - Omar al-Bashir charged over dead Sudan protesters https://t.co/IsC5uj5exg Let's see if this goes to its logical conclusion, not holding my breath though..."

Im krisengeschüttelte Sudan zeichnet sich eine Lösung ab: Militärrat und Opposition haben sich geeinigt, wie das Land künftig geführt werden soll. Gegen Ex-Staatschef al-Baschir wurde derweil Mordanklage erhoben. Von Björn Blaschke.Im krisengeschüttelte Sudan zeichnet sich eine Lösung ab: Militärrat und Opposition haben sich geeinigt, wie das Land künftig geführt werden soll. Gegen Ex-Staatschef al-Baschir wurde derweil Mordanklage erhoben. Von Björn Blaschke.

Krise im Sudan: Militärrat und Opposition einigen sich | tagesschau.de

Militär und Demonstranten im Sudan haben sich darauf verständigt, wie lang der neue Regierungsrat das Land führen soll. In diesem sollen Vertreter beider Lager sitzen.Militär und Demonstranten im Sudan haben sich darauf verständigt, wie lang der neue Regierungsrat das Land führen soll. In diesem sollen Vertreter beider Lager sitzen.

Sudan: Konfliktparteien einigen sich auf dreijährige Übergangsphase | ZEIT ONLINE

Bei Protesten in der sudanesischen Hauptstadt Khartum sind mindestens fünf Menschen getötet worden. Zuvor hatten sich die Militärregierung und Vertreter der Opposition auf eine Übergangsregierung geeinigt.Bei Protesten in der sudanesischen Hauptstadt Khartum sind mindestens fünf Menschen getötet worden. Zuvor hatten sich die Militärregierung und Vertreter der Opposition auf eine Übergangsregierung geeinigt.

Sudan: Mehrere Tote bei Demonstrationen in Khartum - SPIEGEL ONLINE

Nach dem Putsch der Generäle im Sudan meldet die Opposition eine Einigung: Der Militärrat will demnach weichen. Die Justiz in Khartum klagt den Langzeitherrscher Al-Baschir wegen der Schüsse auf Demonstranten an.Nach dem Putsch der Generäle im Sudan meldet die Opposition eine Einigung: Der Militärrat will demnach weichen. Die Justiz in Khartum klagt den Langzeitherrscher Al-Baschir wegen der Schüsse auf Demonstranten an.

Zähes Ringen nach Militärputsch: Sudan stellt Al-Baschir vor Gericht - n-tv.de

Seit Wochen protestieren Menschen im Sudan gegen die Militärregierung. Jetzt gab es eine Einigung zwischen den Demonstranten und dem Militärrat. Trotzdem gibt es weiter Tote.Seit Wochen protestieren Menschen im Sudan gegen die Militärregierung. Jetzt gab es eine Einigung zwischen den Demonstranten und dem Militärrat. Trotzdem gibt es weiter Tote.

Nach Einigung im Sudan: Mehrere Tote in Khartum - ZDFmediathek

In Khartum flammt die Gewalt wieder auf. Militärrat und Protestbewegung hatten sich zuvor über eine Regierung geeinigt.In Khartum flammt die Gewalt wieder auf. Militärrat und Protestbewegung hatten sich zuvor über eine Regierung geeinigt.

Krise im Sudan - Mehrere Tote nach Schüssen vor Armee-Hauptquartier - News - SRF

Al-Baschir soll im Sudan zu der Gewalt vor seinem Sturz angestachelt haben.Die Massenproteste vor dem Sturz des Langzeitpräsidenten wurden teils brutal niedergeschlagen. Al-Baschir soll zu der Gewalt angestachelt haben.

Sudan: Anklage gegen Al-Baschir - Politik - Süddeutsche.de

Kaum zeichnet sich im Sudan eine Einigung zwischen Miltär und Protestbewegung ab, überfallen Bewaffnete die Demonstrierenden in Khartum. Kaum zeichnet sich im Sudan eine Einigung zwischen Miltär und Protestbewegung ab, überfallen Bewaffnete die Demonstrierenden in Khartum.

Proteste im Sudan: Angst nach einer Nacht der Gewalt - taz.de