Ferrari treibt Einspruch gegen Kanada-Urteil voran  Salzburger Nachrichten

Ferrari arbeitet weiter am Veto gegen das umstrittene Urteil der Formel-1-Rennkommissare von Kanada. "Wir treiben den Einspruch voran", teilte der ...

Mehr zum Thema in Google News
Ferrari arbeitet weiter am Veto gegen das umstrittene Urteil der Formel-1-Rennkommissare von Kanada. "Wir treiben den Einspruch voran", teilte der italienische Formel-1-Rennstall am Dienstag mit. Ferrari hat 96 Stunden nach Ablauf des Großen Preises von Kanada am Sonntag Zeit, gegen die Zeitstrafe für Sebastian Vettel zu protestieren.Ferrari arbeitet weiter am Veto gegen das umstrittene Urteil der Formel-1-Rennkommissare von Kanada. "Wir treiben den Einspruch voran", teilte der italienische Formel-1-Rennstall am Dienstag mit. Ferrari hat 96 Stunden nach Ablauf des Großen Preises von Kanada am Sonntag Zeit, gegen die Zeitstrafe für Sebastian Vettel zu protestieren.

Ferrari treibt Einspruch gegen Kanada-Urteil voran | SN.at

Sebastian Vettel hat die Siegesserie von Mercedes nicht stoppen können. Beim siebten WM-Lauf kam der viermalige Weltmeister in Montreal/Kanada zwar als...Sebastian Vettel hat die Siegesserie von Mercedes nicht stoppen können. Beim siebten WM-Lauf kam der viermalige Weltmeister in Montreal/Kanada zwar als...

Formel 1: Sebastian Vettel fährt bei Grand Prix als Erster ins Ziel - trotzdem siegt Lewis Hamilton

Der Grand Prix von Kanada und die Fünf-Sekunden-Strafe gegen Sebastian Vettel nach dem Zweikampf gegen Lewis Hamilton (siehe Video oben) beschäftigte ...Der Grand Prix von Kanada und die Fünf-Sekunden-Strafe gegen Sebastian Vettel nach dem Zweikampf gegen Lewis Hamilton (siehe Video oben) beschäftigte ...

„Der Zorn der Hölle konnte nicht größer sein“ | krone.at

Sebastian Vettel ist stinksauer: Er fährt als Erster über die Ziellinie, aber der Sieg geht an Hamilton.Sebastian Vettel ist stinksauer: Er fährt als Erster über die Ziellinie, aber der Sieg geht an Hamilton.

Großer Preis von Kanada: Zeitstrafe kostet Vettel den Sieg | Sport A-Z

Lewis Hamilton baut seine WM-Führung in der Formel 1 immer weiter aus. Beim Großen Preis von Kanada siegt der Mercedes-Pilot wieder mal. Dabei war Sebastian Vettel sogar als Erster durchs Ziel gefahren.Lewis Hamilton baut seine WM-Führung in der Formel 1 immer weiter aus. Beim Großen Preis von Kanada siegt der Mercedes-Pilot wieder mal. Dabei war Sebastian Vettel sogar als Erster durchs Ziel gefahren.

Vettel bestraft: Hamilton rast in Kanada zum Sieg - n-tv.de

“Parc Ferme... 🔀 #CanadianGP 🇨🇦 #F1 https://t.co/cJOuT5hnwP”

Formula 1 on Twitter: "Parc Ferme... 🔀 #CanadianGP 🇨🇦 #F1… "

“Rivals on track ⚔️ Respect off it 🤝 There's room for two on the top step #CanadianGP 🇨🇦 #F1 https://t.co/fZhua30FgC”

Formula 1 on Twitter: "Rivals on track ⚔️ Respect off it 🤝 There's room for two on the top step #CanadianGP 🇨🇦 #F1… "

“Very very https://t.co/CJcFu85l7f joy in watching this race ,two champions driving brilliantly,will end in a false result.”

Nigel Mansell CBE on Twitter: "Very very https://t.co/CJcFu85l7f joy in watching this race ,two champions driving brilliantly,will end in a false result."

“That’s ridiculous 5 seconds penalty,Seb did well not to hit the https://t.co/f2onSfj4Bl GRIP ON GRASS ! No room on track there.Great driving from Lewis.”

Nigel Mansell CBE on Twitter: "That’s ridiculous 5 seconds penalty,Seb did well not to hit the https://t.co/f2onSfj4Bl GRIP ON GRASS ! No room on track there.Great driving from Lewis."

Formel-1-Pilot Vettel schäumt nach seiner Zeitstrafe beim Rennen in Kanada - sie kostete ihn den Sieg. Die Kommissare verweisen dagegen auf einen Fahrfehler Vettels.Formel-1-Pilot Vettel schäumt nach seiner Zeitstrafe beim Rennen in Kanada - sie kostete ihn den Sieg. Die Kommissare verweisen dagegen auf einen Fahrfehler Vettels.

Großer Preis von Kanada: Vettels Strafe löst Streit aus | tagesschau.de

Lewis Hamilton erbte durch Sebastian Vettels Strafe in Kanada den Sieg. Der Weltmeister hat eine klare Meinung zum Manöver des Ferrari-Piloten.Lewis Hamilton erbte durch Sebastian Vettels Strafe in Kanada den Sieg. Der Weltmeister hat eine klare Meinung zum Manöver des Ferrari-Piloten.

Formel 1, Hamilton befürwortet Vettel-Strafe: Sonst Unfall

In rasender Wut sorgte Sebastian Vettel in seiner eigenen Formel-1-Welt kurzerhand für Ordnung.In rasender Wut sorgte Sebastian Vettel in seiner eigenen Formel-1-Welt kurzerhand für Ordnung.

“Zorn der Hölle”: Vettel wütet in Kanada - Sport VOL.AT -- VOL.AT

Die erste Pole hat Sebastian Vettel geholt. Was heißt das für das Rennen? BILD erklärt die Chancen für den Kanada-GP am Sonntagabend. Die erste Pole hat Sebastian Vettel geholt. Was heißt das für das Rennen? BILD erklärt die Chancen für den Kanada-GP am Sonntagabend.

Formel 1 in Kanada: Gewinnt Sebastian Vettel jetzt auch das Rennen? - Formel 1 - Bild.de

In rasender Wut hatte Sebastian Vettel in seiner eigenen Formel-1-Welt kurzerhand für Ordnung gesorgt. Nach einer folgenschweren Zeitstrafe erklärte er sich trotzig selbst zum Grand-Prix-Gewinner von Kanada.Eine Zeitstrafe gegen Deutschen brachte Hamilton den Sieg in Kanada. Ferrari legte eine Beschwerde ein.

Wütender Vettel erklärte sich selbst zum Sieger | kurier.at

FIA-Rennkommissare sorgen für Diskussionen: Sebastian Vettel fährt in Montreal als Erster über die Ziellinie, aber Lewis Hamilton gewinnt das RennenFIA-Rennkommissare sorgen für Diskussionen: Sebastian Vettel fährt in Montreal als Erster über die Ziellinie, aber Lewis Hamilton gewinnt das Rennen

GP Kanada 2019: Kontroverser Sieg für Hamilton - Vettel tobt!

Den siebten WM-Lauf der Saison in Montreal beendete Sebastian Vettel auf dem ersten Platz. Den Sieg durfte aber erneut Lewis Hamilton, weil der deutsche Ferrari-Star eine umstrittene Zeitstrafe kassierte.

Kanada-GP: Hamilton erbt Vettel-Sieg durch Strafe!/Formel 1 SPEEDWEEK

Sebastian Vettel fährt beim Großen Preis von Kanada als Erster ins Ziel, gewinnt aber nicht. Ein Fahrfehler mit Fünf-Sekunden-Strafe kostet dem Ferrari-Star seinen möglichenSebastian Vettel fährt beim Großen Preis von Kanada als Erster ins Ziel, gewinnt aber nicht. Ein Fahrfehler mit Fünf-Sekunden-Strafe kostet dem Ferrari-Star seinen möglichen ersten Saisonsieg.