"Langer Weg zum Sieg": Sellner lud Christchurch-Attentäter zum Bier ein  kurier.at

Identitären-Chef und Attentäter kannten sich viel besser, als Sellner bisher zugeben wollte - das zeigen gelöschte Mails.

Mehr zum Thema in Google News
Identitären-Chef und Attentäter kannten sich viel besser, als Sellner bisher zugeben wollte - das zeigen gelöschte Mails.Identitären-Chef und Attentäter kannten sich viel besser, als Sellner bisher zugeben wollte - das zeigen gelöschte Mails.

Police investigate a donation to Martin Sellner, possibly from the suspect in the Christchurch attacks.Police investigate a donation to Martin Sellner, possibly from the suspect in the Christchurch attacks.

Austrian far-right activist probed over links to Christchurch attacks - BBC News

Der Kontakt zwischen Identitären-Chef Martin Sellner und dem Christchurch-Attentäter belief sich auf deutlich mehr als nur eine Mail, berichtet die ZiB 2.Der Kontakt zwischen Identitären-Chef Martin Sellner und dem Christchurch-Attentäter belief sich auf deutlich mehr als nur eine Mail, berichtet die ZiB 2.

Aufgedeckt: Die Mails zwischen Identitären und Christchurch-Attentäter « kleinezeitung.at

Der rechtsextreme Attentäter von Christchurch, Brenton Tarrant, und „Identitären“-Chef Martin Sellner könnten mehr Kontakt gehabt haben als bisher ...Der rechtsextreme Attentäter von Christchurch, Brenton Tarrant, und „Identitären“-Chef Martin Sellner könnten mehr Kontakt gehabt haben als bisher ...

Sellner und Christchurch-Attentäter: Mails publik | krone.at

"Kämpf' den guten Kampf weiter!": Was sich Christchurch-Terrorist T. und Identitären-Chef Sellner schrieben - derStandard.at

"Kämpf' den guten Kampf weiter!": Was sich Christchurch-Terrorist T. und Identitären-Chef Sellner schrieben - derStandard.at

Der Attentäter von Christchurch und Identitären-Chef Martin Sellner haben laut Berichten mehr als nur ein Email ausgetauscht und Sellner hat dem Mann, der später in zwei Moscheen 50 Menschen getötet hatte, angeboten, sich auf einen Kaffee oder ein Bier zutreffen, wenn er mal in Wien sei.Der Attentäter von Christchurch und Identitären-Chef Martin Sellner haben laut Berichten mehr als nur ein Email ausgetauscht und Sellner hat dem Mann, der später in zwei Moscheen 50 Menschen getötet hatte, angeboten, sich auf einen Kaffee oder ein Bier zutreffen, wenn er mal in Wien sei.

Identitäre: Mails zwischen Sellner und Christchurch-Attentäter publik | Tiroler Tageszeitung Online – Nachrichten von jetzt!