1. Nach Erdbeben abgeschaltet: AKW Krsko geht am Abend wieder in Betrieb  Kleine Zeitung
  2. Nach Erdbeben: Laute Rufe nach Aus für AKW Krsko  Krone.at
  3. Erdbeben: Sorge wegen AKW Krško: Steirische Politik drängt auf Aus für Kraftwerk  Kleine Zeitung
  4. Erdbeben entfacht Debatte um AKW Krsko neu  Krone.at
  5. "Mehr zum Thema" ansehen in Google News
Laut Betreibern wurden keine Schäden festgestellt. In einem Tag soll wieder die volle Leistung erreicht werden.Laut Betreibern wurden keine Schäden festgestellt. In einem Tag soll wieder die volle Leistung erreicht werden.

Nach Erdbeben abgeschaltet: AKW Krsko geht Mittwochabend wieder in Betrieb « kleinezeitung.at

Nach dem schweren Erdbeben in Kroatien am Dienstag sind mittlerweile in Österreich Rufe nach einem Aus für das slowenische AKW Krsko wieder lauter ...Nach dem schweren Erdbeben in Kroatien am Dienstag sind mittlerweile in Österreich Rufe nach einem Aus für das slowenische AKW Krsko wieder lauter ...

Nach Erdbeben: Laute Rufe nach Aus für AKW Krsko | krone.at

Nach dem Erdbeben in Kroatien, das auch in der Steiermark deutlich spürbar war, und vielen Nachbeben wächst die Sorge um das slowenische Atomkraftwerk Krsko. Einem Grazer Geologe zufolge sei Krsko aber nicht gefährdet.Nach dem Erdbeben in Kroatien, das auch in der Steiermark deutlich spürbar war, und vielen Nachbeben wächst die Sorge um das slowenische Atomkraftwerk Krsko. Einem Grazer Geologe zufolge sei Krsko aber nicht gefährdet.

Nach Erdbeben: Sorge um AKW Krsko wächst - steiermark.ORF.at

Anlässlich des heute, Dienstag, auch in Kärnten deutlich spürbaren Erdbebens mit Epizentrum im kroatischen Sisak, erneuern Landeshauptmann Peter Kaiser und Umweltreferentin Sara Schaar ihre Bedenken an dem an einer seismologischen Bruchlinie liegenden Betrieb des slowenisch-kroatischen Atommeilers Krško und sprechen sich weiterhin klar für eine Stilllegung des Kernkraftwerkes aus.Anlässlich des heute, Dienstag, auch in Kärnten deutlich spürbaren Erdbebens mit Epizentrum im kroatischen Sisak, erneuern Landeshauptmann Peter Kaiser und Umweltreferentin Sara Schaar ihre Bedenken an dem an einer seismologischen Bruchlinie liegenden Betrieb des slowenisch-kroatischen Atommeilers Krško und sprechen sich weiterhin klar für eine Stilllegung des Kernkraftwerkes aus.

Nach Erdbeben: „Kernkraftwerk in Krsko muss stillgelegt werden“ in Kärnten/Slowenien - 5 Minuten - Nachrichten & Aktuelles