1. Lockdown-Verlängerung kostet Handel eine Milliarde Euro  nachrichten.at
  2. Lockdown-Verlängerung kostet Handel 1 Milliarde Euro extra  VOL.AT
  3. So viel kostet zusätzliche Lockdown-Woche den Handel  Heute.at - Nachrichten und Schlagzeilen
  4. Handel: Bis zu einer Mrd. Euro Verlust durch Lockdown-Verlängerung  VIENNA.AT
  5. Zusätzliche Lockdown-Woche kostet Handel eine Milliarde Euro  ORF.at
  6. "Mehr zum Thema" ansehen in Google News
WIEN. Der dritte Lockdown wird sich auch für den Handel um eine Woche bis voraussichtlich 24. Jänner verlängern.WIEN. Der dritte Lockdown wird sich auch für den Handel um eine Woche bis voraussichtlich 24. Jänner verlängern.

Lockdown-Verlängerung kostet Handel eine Milliarde Euro | Nachrichten.at

Virusmutante nun auch in Österreich, England geht wieder in Lockdown - derStandard.at

Der Lockdown in Österreich dürfte nun doch für alle bis zum 24. Jänner dauern. Denn die Möglichkeit des Freitestens entfällt angesichts der am ...Der Lockdown in Österreich dürfte nun doch für alle bis zum 24. Jänner dauern. Denn die Möglichkeit des Freitestens entfällt angesichts der am ...

Freitest-Nein: Lockdown für alle bis 24. Jänner | krone.at

Lockdown wird nach Aus fürs Freitesten um eine Woche verlängert, Schulen sind davon aber unberührt, sagte Bildungsminister Heinz Faßmann im Ö1-Mittagsjournal. Gesundheitsminister Anschober ist da vorsichtiger. Lockdown wird nach Aus fürs Freitesten um eine Woche verlängert, Schulen sind davon aber unberührt, sagte Bildungsminister Heinz Faßmann im Ö1-Mittagsjournal. Gesundheitsminister Anschober ist da vorsichtiger.

Lockdown verlängert, Schulen öffnen trotzdem am 18. Jänner | kurier.at

Die Koalition zog die Notbremse - und ihr umstrittenes Vorhaben zurück. Kritiker argwöhnen, dass das Njet von SPÖ, FPÖ und Neos gegen das Freitesten den Regierenden ganz gelegen kam.Die Koalition zog die Notbremse - und ihr umstrittenes Vorhaben zurück. Kritiker argwöhnen, dass das Njet von SPÖ, FPÖ und Neos gegen das Freitesten den Regierenden ganz gelegen kam.

ANALYSE: Warum das Freitesten scheiterte | SN.at

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat am Montag bestätigt, dass es kein vorzeitiges „Freitesten“ aus dem Lockdown geben wird. Aufgrund des Widerstands der Opposition fehlt der Koalition die nötige Mehrheit im Bundesrat. Auch Fachleute hatten das Vorhaben der Regierung kritisch gesehen. Und derzeit sind die CoV-Zahlen ohnehin zu hoch.Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat am Montag bestätigt, dass es kein vorzeitiges „Freitesten“ aus dem Lockdown geben wird. Aufgrund des Widerstands der Opposition fehlt der Koalition die nötige Mehrheit im Bundesrat. Auch Fachleute hatten das Vorhaben der Regierung kritisch gesehen. Und derzeit sind die CoV-Zahlen ohnehin zu hoch.

Anschober bestätigt: Kein „Freitesten“ aus dem Lockdown - news.ORF.at

Das vorzeitige „Freitesten“ aus dem Lockdown dürfte angesichts des Widerstands der Opposition dagegen nicht kommen. Das wurde ORF.at Montagfrüh aus Regierungskreisen bestätigt. Zuvor hatte der grüne Gesundheitsminister Rudolf Anschober noch Gespräche mit der Opposition angekündigt, um doch noch eine Einigung zu erzielen.Das vorzeitige „Freitesten“ aus dem Lockdown dürfte angesichts des Widerstands der Opposition dagegen nicht kommen. Das wurde ORF.at Montagfrüh aus Regierungskreisen bestätigt. Zuvor hatte der grüne Gesundheitsminister Rudolf Anschober noch Gespräche mit der Opposition angekündigt, um doch noch eine Einigung zu erzielen.

Mehrheit fehlt: „Freitesten“ dürfte nicht kommen - news.ORF.at

WIEN/OÖ/NÖ. Verhärtete Fronten beim Streit ums Freitesten aus dem Corona-Lockdown: Angesichts des großen Widerstands der Opposition gegen den Plan der Bundesregierung dürfte dasWIEN/OÖ/NÖ. Verhärtete Fronten beim Streit ums Freitesten aus dem Corona-Lockdown: Angesichts des großen Widerstands der Opposition gegen den Plan der Bundesregierung dürfte das

Geplantes Freitesten dürfte an Mehrheit scheitern

Wie am Montag bestätigt wurde, wird der derzeit geltende Lockdown nun doch um eine Woche verlängert. Somit bleibt auch der Handel länger geschlossen.Wie am Montag bestätigt wurde, wird der derzeit geltende Lockdown nun doch um eine Woche verlängert. Somit bleibt auch der Handel länger geschlossen.

So viel kostet zusätzliche Lockdown-Woche den Handel - Wirtschaft | heute.at

Die Opposition blockiert den Vorschlag der Regierung, sich nach Ende von Lockdown III "freitesten" zu lassen. Somit werden die Beschränkungen wohl bis 24. Jänner Gültigkeit behalten.Die Opposition blockiert den Vorschlag der Regierung, sich nach Ende von Lockdown III "freitesten" zu lassen. Somit werden die Beschränkungen wohl bis 24. Jänner Gültigkeit behalten.

Lockdown wird bis 24. Jänner verlängert - SALZBURG24

Stainer-Hämmerle und Czypionka kritisieren die Kommunikation der Regierung zum Impfen und Testen. Stainer-Hämmerle und Czypionka kritisieren die Kommunikation der Regierung zum Impfen und Testen.

Coronavirus: Politologin: Nein zu Freitesten ersparte Regierung Blamage « kleinezeitung.at

TIROL. Das sogenannte "Freitesten" wurde gekippt. Gesundheitsminister Anschober hat am Montagvormittag bestätigt, dass aufgrund der Ablehnung der Opposition ein früheres "Freitesten" aus dem bis 24.TIROL. Das sogenannte "Freitesten" wurde gekippt. Gesundheitsminister Anschober hat am Montagvormittag bestätigt, dass aufgrund der Ablehnung der Opposition ein früheres "Freitesten" aus dem bis 24.

Freitesten: Freitesten gekippt – FPÖ Tirol kritisiert weiter - Tirol

Die Idee des "Freitestens" ist gescheitert. Die Kritik kam allerdings nicht nur von der Opposition. Das Ergebnis: Der Lockdown fällt nun länger aus, und die Regierung passt ihre Teststrategie an.Die Idee des "Freitestens" ist gescheitert. Die Kritik kam allerdings nicht nur von der Opposition. Das Ergebnis: Der Lockdown fällt nun länger...

Richtungswechsel bei Teststrategie - Wiener Zeitung Online

Opposition blockierte Gesetzesnovelle, Bedenken waren zu groß. Anschober will Teile dennoch umsetzen - und legt am Freitag einen neuen Vorschlag vor. Ob der Lockdown am 24. Jänner endet, lässt er offen.Opposition blockierte Gesetzesnovelle, Bedenken waren zu groß. Anschober will Teile dennoch umsetzen - und legt am Freitag einen neuen Vorschlag vor. Ob der Lockdown am 24. Jänner endet, lässt er offen.

Alles auf Anfang: Kein Freitesten, Lockdown bis 24. Jänner - mindestens | kurier.at

Der Lockdown wird verlängert. Der Handel in Österreich kann somit erst am 24. Jänner 2021 öffnen - kein Freitesten möglich.Der Lockdown wird verlängert. Der Handel in Österreich kann somit erst am 24. Jänner 2021 öffnen - kein Freitesten möglich.

Lockdown bis 24. Jänner verlängert weil Freitesten scheitert

Streit über „Freitesten“: Regierung erhöht Druck auf Opposition - news.ORF.at

Verärgert reagiert man in der Salzburger Wirtschaftskammer (WKS) auf die Verlängerung des harten Lockdowns bis 24. Jänner. WKS-Präsident Peter Buchmüller kritisiert das Vorgehen als „politisch-taktische Scharmützel“.Verärgert reagiert man in der Salzburger Wirtschaftskammer (WKS) auf die Verlängerung des harten Lockdowns bis 24. Jänner. WKS-Präsident Peter Buchmüller kritisiert das Vorgehen als „politisch-taktische Scharmützel“.

Lockdown verlängert, Wirtschaftskammer verärgert - salzburg.ORF.at

Die coronabedingten Ausgangsbeschränkungen werden verlängert, auch Handel, Gastronomie, Tourismus können erst am 24. Jänner öffnen. Wann die Schulen aufsperren, ist derzeit noch unklar.Die coronabedingten Ausgangsbeschränkungen werden verlängert, auch Handel, Gastronomie, Tourismus können erst am 24. Jänner öffnen. Wann die Schulen aufsperren, ist derzeit noch unklar.

Anschober: "Freitesten" aus Lockdown wird nicht möglich | DiePresse.com

......

Kein Freitesten: Corona-Lockdown bis 24. Jänner - Vorarlberger Nachrichten | VN.at

Handel und Gastronomie bleiben in Österreich für mindestens drei weitere Wochen geschlossen. Das von der Regierung geplante kostenfreie Testen – und damit verbundene Lockerungen – sind am Widerstand der Opposition gescheitert.Handel und Gastronomie bleiben in Österreich für mindestens drei weitere Wochen geschlossen. Das von der Regierung geplante kostenfreie Testen – und damit verbundene Lockerungen – sind am Widerstand der Opposition gescheitert.

Corona-Pandemie: Österreich verlängert harten Lockdown bis 24. Januar – „Freitesten“ gestrichen - WELT

Der aktuelle Lockdown in Österreich wird für alle bis 24. Jänner dauern. Das ursprünglich von Türkis-Grün geplante „Freitesten“, mit dem man den Lockdown schon am 18. Jänner beenden hätte können, scheiterte am Nein der Opposition. Sie begründete das mit hohen Infektionszahlen und Eingriffen in Freiheitsrechte. Damit werden Handel, Gastro und Tourismus erst am 25. ...

Corona-Lockdown bis 24. Jänner, kein „Freitesten“

Der Lockdown in Österreich wird de facto um eine Woche verlängert. Denn die Möglichkeit des Freitestens entfällt angesichts der am SonntDer Lockdown in Österreich wird de facto um eine Woche verlängert. Denn die Möglichkeit des Freitestens entfällt angesichts der am Sonnt ...

Österreich: Corona-Lockdown nach Oppositionsblockade bis 24. Jänner – Südtirol News

Nachdem das Regierungsvorhaben zum Freitesten gescheitert ist, dauert der Lockdown bis zum 24. Jänner. Die Schulen werden aber trotz der Verlängerung bereits am 18. Jänner wieder öffnen.Nachdem das Regierungsvorhaben zum Freitesten gescheitert ist, dauert der Lockdown bis zum 24. Jänner. Die Schulen werden aber trotz der Verlängerung bereits am 18. Jänner wieder öffnen.

Faßmann: Schulen öffnen am 18. Jänner | PULS 24

Nachdem das »Freitesten« von der Opposition blockiert wird dauert der harte Lockdown in Österreich de facto um eine Woche länger.Nachdem das »Freitesten« von der Opposition blockiert wird dauert der harte Lockdown in Österreich de facto um eine Woche länger.

Corona: Gastronomie muss wohl bis 24.1. warten - Falstaff

Der Lockdown in Österreich wird für alle bis zum 24. Jänner dauern.

Aus für "Freitesten" - Corona-Lockdown bis 24. Jänner - noen.at

20.613 aktuell Infizierte in Österreich. Lesen Sie nationale wie internationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie in unserem Live-Ticker.20.613 aktuell Infizierte in Österreich. Lesen Sie nationale wie internationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie in unserem Live-Ticker.

In Österreich wird der Lockdown bis 24. Januar verlängert. Das geplante "Freitesten" scheiterte an der Opposition. Zudem wurden in der Alpenrepublik nun auch Infektionen mit der neuen, offenbar ansteckenderen Coronavirus-Variante gemeldet.In Österreich wird der Lockdown bis 24. Januar verlängert. Das geplante "Freitesten" scheiterte an der Opposition. Zudem wurden in der Alpenrepublik nun auch Infektionen mit der neuen, offenbar ansteckenderen Coronavirus-Variante gemeldet.

Österreich verlängert Lockdown bis 24. Januar | BR24

Nur mit Corona-Test ins Theater oder ins Restaurant? Die Opposition in Wien verweigert den Plänen von Kanzler Kurz die Zustimmung.Nur mit Corona-Test ins Theater oder ins Restaurant? Die Opposition in Wien verweigert den Plänen von Kanzler Kurz die Zustimmung.

Corona: Österreich debattiert übers Freitesten - Politik - SZ.de

Österreich will nach Angaben aus Regierungskreisen ab den 18. Januar den Lockdown weiter verlängern. Zuvor hatte sich die Opposition gegen das geplante Freitesten gestellt. Ursprünglich sollten getestete Personen in die wieder geöffneten Geschäfte gehen können.Österreich will nach Angaben aus Regierungskreisen ab den 18. Januar den Lockdown weiter verlängern. Zuvor hatte sich die Opposition gegen das geplante Freitesten gestellt. Ursprünglich sollten getestete Personen in die wieder geöffneten Geschäfte gehen können.

Lockdown in Österreich bis 24. Januar: Regierung will ab 18. Januar weiter verlängern

Der Lockdown in Österreich wird bis zum 24. Januar verlängert. Wie vol.at berichtet, sollten Getestete eigentlich schon früher wieder Lockerungen in Anspruch nehmen können - wie den Besuch von Veranstaltungen oder den Einkauf von Gütern, die man nicht zwingend benötigt.Der Lockdown in Österreich wird bis zum 24. Januar verlängert. Wie vol.at berichtet, sollten Getestete eigentlich schon früher wieder Lockerungen in Anspruch nehmen können - wie den Besuch von Veranstaltungen oder den Einkauf von Gütern, die man nicht zwingend benötigt.

Doch keine Freitests: Österreich verlängert Lockdown bis zum 24. Januar

Österreich – In Österreich wird der bis zum 18. Januar geplante Lockdown nach Angaben der Regierung um eine Woche verlängert.Österreich – In Österreich wird der bis zum 18. Januar geplante Lockdown nach Angaben der Regierung um eine Woche verlängert.

Lockdown in Österreich verlängert | In-/Ausland

Wer einen Antigen-Test macht, sollte in Österreich ab 18. Januar wieder shoppen dürfen - so der ursprüngliche Plan. Auch die Lokale sollten nach langer Zwangspause wieder öffnen. Jetzt kommt es auf Druck der Opposition anders.Wer einen Antigen-Test macht, sollte in Österreich ab 18. Januar wieder shoppen dürfen - so der ursprüngliche Plan. Auch die Lokale sollten nach langer Zwangspause wieder öffnen. Jetzt kommt es auf Druck der Opposition anders.

Kein Freitesten: Österreich verlängert Lockdown bis 24. Januar - Politik - Nordbayerischer Kurier

Während sich in Deutschland die Zeichen mehren, dass der harte Lockdown bis Ende Januar dauern wird, verlängert sich auch in Österreich die Abriegelung. Allerdings sorgt in Wien die Opposition dafür, dass die Geschäfte geschlossen bleiben müssen: Ein früheres Freitesten soll es nun doch nicht geben.Während sich in Deutschland die Zeichen mehren, dass der harte Lockdown bis Ende Januar dauern wird, verlängert sich auch in Österreich die Abriegelung. Allerdings sorgt in Wien die Opposition dafür, dass die Geschäfte geschlossen bleiben müssen: Ein früheres Freitesten soll es nun doch nicht geben.

SPÖ verhindert Freitest-Pläne: Österreich verlängert Lockdown bis 24. Januar - n-tv.de

Hier finden Sie Informationen zu dem Thema „Kein Freitesten“. Lesen Sie jetzt „Österreich verlängert Lockdown bis 24. Januar“.Hier finden Sie Informationen zu dem Thema „Kein Freitesten“. Lesen Sie jetzt „Österreich verlängert Lockdown bis 24. Januar“.

Kein Freitesten: Österreich verlängert Lockdown bis 24. Januar | ZEIT ONLINE

In Österreich wird der bis zum 18. Januar geplante Lockdown nach Angaben der Regierung um eine Woche verlängert.In Österreich wird der bis zum 18. Januar geplante Lockdown nach Angaben der Regierung um eine Woche verlängert.

Österreich verlängert Lockdown bis 24. Januar - Kein Freitesten - Ausland - Aargauer Zeitung

In Österreich wird nach Angaben aus Regierungskreisen der bis zum 18. Januar geplante Lockdown verlängert.In Österreich wird nach Angaben aus Regierungskreisen der bis zum 18. Januar geplante Lockdown verlängert.