1. COVID-19-Studie: Geruchsverlust bei über 85 Prozent der Betroffenen  Heilpraxisnet.de
  2. Geruchsverlust über Wochen bei leichter Covid-19-Erkrankung  aponet.de
  3. "Mehr zum Thema" ansehen in Google News
Laut einer aktuellen Studie ist ein verminderter Geruchssinn, auch olfaktorische Dysfunktion genannt, eines der häufigsten Symptome, die im Rahmen einer COVID-19-Erkrankung auftreten. Über 85 Prozent der Personen, die wegen einem leichten COVID-19-Verlauf in einem europäischen Krankenhaus behandelt wurden, berichten von einer Riechstörung, die im Schnitt 21 Tage anhielt.Über 85 Prozent der COVID-19-Betroffenen leiden an Riechstörungen Laut einer aktuellen Studie ist ein verminderter Geruchssinn, auch olfaktorische Dysfunktion genannt,

COVID-19-Studie: Geruchsverlust bei über 85 Prozent der Betroffenen – Heilpraxis