1. Versagen der Sicherheitskräfte: Chef der Kapitolspolizei tritt zurück  DER SPIEGEL
  2. Chef der Polizei des US-Kapitols tritt zurück  VOL.AT - Vorarlberg Online
  3. Nach Randale am Kapitol: Polizeichef tritt zurück  t-online.de
  4. US-KAPITOL GESTÜRMT: Starke Polizeikräfte drängen Chaoten zurück und sichern Parlament  WELT Nachrichtensender
  5. Ausschreitungen in Washington: Chef der Kapitol-Polizei tritt zurück  ZEIT ONLINE
  6. "Mehr zum Thema" ansehen in Google News
Nach dem Sturm auf das US-Kapitol sind die Sicherheitskräfte in die Kritik geraten. Kommende Woche will der Chef der Polizeibehörde sein Amt abgeben. Auch der oberste Senatswächter tritt zurück.Nach dem Sturm auf das US-Kapitol sind die Sicherheitskräfte in die Kritik geraten. Kommende Woche will der Chef der Polizeibehörde sein Amt abgeben. Auch der oberste Senatswächter tritt zurück.

Washington, D.C.: Chef der Kapitols-Polizei tritt nach Angriff zurück - DER SPIEGEL

Ein bei den Ausschreitungen im US-Kapitol verletzter Polizist ist gestorben. Dies teilte die für den Schutz des Kapitols in Washington zuständige Polizeibehörde am Donnerstag mit. Ein bei den Ausschreitungen im US-Kapitol verletzter Polizist ist gestorben. Dies teilte die für den Schutz des Kapitols in Washington zuständige Polizeibehörde am Donnerstag mit.

Washingten: Verletzter Polizist stirbt nach Krawallen - SALZBURG24

Während Trump versagte, erwies sich US-Vizepräsident Pence als Staatsmann mit Verantwortungsbewusstsein.Während Trump versagte, erwies sich US-Vizepräsident Pence als Staatsmann mit Verantwortungsbewusstsein.

Mike Pence: Abkehr in letzter Minute - Wiener Zeitung Online

Nach dem Sturm aufs Kapitol: Trumpdämmerung - derStandard.at

So kommentieren internationale Tageszeitungen den Angriff auf das US-Kapitol durch Anhänger des abgewählten US-Präsidenten Donald Trump. So kommentieren internationale Tageszeitungen den Angriff auf das US-Kapitol durch Anhänger des abgewählten US-Präsidenten Donald Trump.

Lohnt es sich jetzt noch zu versuchen, Donald Trump seines Amtes zu erheben?Nein, sagte am Donnerstag USA-Experte Josef Braml von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP).JA!, sagt Rechtsanwalt und Impeachment-Experte Dr. Sebastian Steinbarth! Aus einem ganz konkreten Grund. Lesen Sie, warum – mit BILDplus. *** BILDplus Inhalt *** Lohnt es sich jetzt noch zu versuchen, Donald Trump seines Amtes zu erheben? Nein, sagte am Donnerstag USA-Experte Josef Braml von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP). JA!, sagt Rechtsanwalt und Impeachment-Experte Dr. Sebastian Steinbarth! Aus einem ganz konkreten Grund. Lesen Sie, warum – mit BILDplus.

Donald Trump: Warum sich ein Impeachment-Verfahren trotzdem lohnt *** BILDplus Inhalt *** - Politik Ausland - Bild.de

Trump-Anhänger verschafften sich Zutritt zum Kapitol, es ist ein Höhepunkt bei der Aushöhlung der US-Demokratie. Experte Volker Depkat erklärt, warum Donald Trump immer wieder zündelt.Trump-Anhänger verschafften sich Zutritt zum Kapitol, es ist ein Höhepunkt bei der Aushöhlung der US-Demokratie. Experte Volker Depkat erklärt, warum Donald Trump immer wieder zündelt.

Sturm auf das US-Kapitol — Historiker: "Donald Trump ist dämonisch genial"

Nach dem Sturm auf das Kapitol steigt der Druck auf den noch amtierenden US-Präsidenten Donald Trump, und die Rufe nach seiner Absetzung werden lauter. Trump reagierte mit einer neuen Videobotschaft. Darin kritisierte er die Gewalt bei den Ausschreitungen und bestätigte erneut, dass er dem designierten US-Präsidenten Joe Biden am 20. Jänner einen geordneten Übergang ermöglichen werde. Wochenlang hatte er versucht, das Wahlergebnis wegen – nicht bewiesenen – Betrugs zu beeinspruchen.Nach dem Sturm auf das Kapitol steigt der Druck auf den noch amtierenden US-Präsidenten Donald Trump, und die Rufe nach seiner Absetzung werden lauter. Trump reagierte mit einer neuen Videobotschaft. Darin kritisierte er die Gewalt bei den Ausschreitungen und bestätigte erneut, dass er dem designierten US-Präsidenten Joe Biden am 20. Jänner einen geordneten Übergang ermöglichen werde. Wochenlang hatte er versucht, das Wahlergebnis wegen – nicht bewiesenen – Betrugs zu beeinspruchen.

Videobotschaft: Trump verurteilt „abscheuliche Gewalt“ - news.ORF.at

Der Sturm auf das US-Kapitol durch Unterstützer des scheidenden Präsidenten Donald Trump lässt neben internationalem Entsetzen auch eine scheinbar überforderte Polizei zurück. Erst mit Hilfe der Nationalgarde konnte die US-Capitol-Police das Gebäude wieder sichern. Das FBI sammelte unterdessen Hinweise zu Teilnehmern und Teilnehmerinnen, die selbst zahlreiche Fotos und Videos im Internet veröffentlichten.Der Sturm auf das US-Kapitol durch Unterstützer des scheidenden Präsidenten Donald Trump lässt neben internationalem Entsetzen auch eine scheinbar überforderte Polizei zurück. Erst mit Hilfe der Nationalgarde konnte die US-Capitol-Police das Gebäude wieder sichern. Das FBI sammelte unterdessen Hinweise zu Teilnehmern und Teilnehmerinnen, die selbst zahlreiche Fotos und Videos im Internet veröffentlichten.

Nach Kapitol-Sturm: Polizei unter Druck, FBI ermittelt - news.ORF.at

Unfassbare Bilder boten sich gestern Nacht in Washington. Anhänger von US-Präsident Donald Trump stürmten das Kapitol und drangen sogar in ...US-Experte Yussi Pick analysiert Eskalation in Washington: "Es ist das, wovor seit Wochen, Monaten, Jahren gewarnt wurde"

Sturm auf US-Kapitol: "Das war ein Putschversuch" • NEWS.AT

„Nachdem sie die Treppe verloren hatten, verloren sie auch Türen und Fenster“, erklärte der Polizeichef des Kapitols, warum der beispiellose Angriff ...„Nachdem sie die Treppe verloren hatten, verloren sie auch Türen und Fenster“, erklärte der Polizeichef des Kapitols, warum der beispiellose Angriff ...

Trump-Anhänger: „Gab eine Chance, wir nutzten sie“ | krone.at

WASHINGTON. Schock, Irritation und Sorge um die US-Demokratie: Politiker und Politikerinnen aus aller Welt sowie Vertreter internationaler Organisationen haben bestürzt auf die gewaltsame Erstürmung des US-Kongresses durch militante Anhänger des abgewählten Präsidenten Donald Trump reagiert.WASHINGTON. Schock, Irritation und Sorge um die US-Demokratie: Politiker und Politikerinnen aus aller Welt sowie Vertreter internationaler Organisationen haben bestürzt auf die gewaltsame Erstürmung des US-Kongresses durch militante Anhänger des abgewählten Präsidenten Donald Trump reagiert.

Trump-Anhänger stürmten das US-Kapitol und randalierten stundenlang im Gebäude. Trump-Anhänger stürmten das US-Kapitol und randalierten stundenlang im Gebäude.

Washington-Krawalle: Vier Tote bei Ausschreitungen am US-Kapitol | profil.at

Facebook wird den scheidenden US-Präsidenten Donald Trump bis auf Weiteres sperren. Diese Entscheidung gab Mark Zuckerberg bekannt. Facebook wird den scheidenden US-Präsidenten Donald Trump bis auf Weiteres sperren. Diese Entscheidung gab Mark Zuckerberg bekannt.

Twitter-Sperre aufgehoben: Facebook sperrt Trump auf unbestimme Zeit aus « kleinezeitung.at

Ein bei den Ausschreitungen am Sitz des US-Kongresses verletzter Polizist ist gestorben. Dies teilte die für den Schutz des Kapitols in WasEin bei den Ausschreitungen am Sitz des US-Kongresses verletzter Polizist ist gestorben. Dies teilte die für den Schutz des Kapitols in Was ...

Bei Krawallen in Washington verletzter Polizist gestorben – Südtirol News

Randalierer stürmen das US-Kapitol in Washington, Abgeordnete müssen in Sicherheit gebracht werden: Diese Szenen sorg...Randalierer stürmen das US-Kapitol in Washington, Abgeordnete müssen in Sicherheit gebracht werden: Diese Szenen sorg...

„Kein Patriotismus, sondern Terrorismus“: Stars entsetzt über Trump | Tiroler Tageszeitung Online – Nachrichten von jetzt!

Von einem „traurigen Tag für Amerika“ oder einer „Schande für die Nation" schreiben US-Stars in den sozialen Medien. Viele von ihnen kritisieren das Verhalten der Sicherheitskräfte.Von einem „traurigen Tag für Amerika“ oder einer „Schande für die Nation" schreiben US-Stars in den sozialen Medien. Viele von ihnen kritisieren das Verhalten der Sicherheitskräfte.

Nach Sturm auf Kapitol: Hollywood-Stars entsetzt | DiePresse.com

Am 20. Jänner wird Joe Biden als US-Präsident angelobt. Bis dahin bleibt Donald Trump im Amt. Wie es mit ihm in den wenigen Tagen bis dahin weitergeht, darüber wird in den US-Medien nach der gewaltsamen Erstürmung des Kapitols heftig spekuliert – nicht ohne Warnungen.Am 20. Jänner wird Joe Biden als US-Präsident angelobt. Bis dahin bleibt Donald Trump im Amt. Wie es mit ihm in den wenigen Tagen bis dahin weitergeht, darüber wird in den US-Medien nach der gewaltsamen Erstürmung des Kapitols heftig spekuliert – nicht ohne Warnungen.

„Kampf geht weiter“: Trumps letzte Tage als US-Präsident - news.ORF.at

Die Bilder von Gewalt im und um das Kapitol in der US-Hauptstadt Washington am Mittwoch haben auch bei den Republikanern für Rumoren gesorgt. Einige der bisher engen Vertrauten von US-Präsident Donald Trump rückten von ihm ab – darunter auch sein Vizepräsident Mike Pence. Für die Republikanische Partei geht es nun um die Zukunft und die Frage, welche Rolle Trump und seine Anhänger künftig spielen sollen.Die Bilder von Gewalt im und um das Kapitol in der US-Hauptstadt Washington am Mittwoch haben auch bei den Republikanern für Rumoren gesorgt. Einige der bisher engen Vertrauten von US-Präsident Donald Trump rückten von ihm ab – darunter auch sein Vizepräsident Mike Pence. Für die Republikanische Partei geht es nun um die Zukunft und die Frage, welche Rolle Trump und seine Anhänger künftig spielen sollen.

Spaltung in Partei: Republikaner im Trump-Dilemma - news.ORF.at

Sturm auf das Kapitol: Trump verurteilt Krawalle am Kapitol und ruft zu Versöhnung aufIn einer Videobotschaft behauptet der Präsident, er sei empört über die „abscheuliche Attacke“ auf den Kongress. Er wolle eine reibungslose Machtübergabe ermöglichen. Seinen „wundervollen Anhängern“ sicherte er dennoch zu, dass die gemeinsame Reise erst begonnen habe.

Kapitol-Stürmung in USA: Trump will reibungslose Machtübergabe

Twitter hat das Konto von Donald Trump vorerst für 12 Stunden gesperrt, droht aber, es komplett zu löschen. Twitter hat das Konto von Donald Trump vorerst für 12 Stunden gesperrt, droht aber, es komplett zu löschen.

Twitter, Facebook und Co sperren Trump bis zu 24 Stunden | futurezone.at

Twitter hat das Konto von Donald Trump vorerst für 12 Stunden gesperrt, droht aber, es komplett zu löschen. Twitter hat das Konto von Donald Trump vorerst für 12 Stunden gesperrt, droht aber, es komplett zu löschen.

Twitter, Facebook und Co sperren Trump bis zu 24 Stunden | futurezone.at

Biden nennt Kapitol-Angreifer „inländische Terroristen“ - news.ORF.at

......

Stainer-Hämmerle: „Es ist im Grunde unfassbar, ein Tabubruch“ - Vorarlberger Nachrichten | VN.at

Eine wachsende Zahl von Gesetzgebern und Regierungsvertretern aus beiden Parteien fordern nach den Ausschreitungen im US-Kapitol am gestrigen Mittwoch (6. Januar) die Amtsenthebung von Donald Trump.Eine wachsende Zahl von Gesetzgebern und Regierungsvertretern aus beiden Parteien fordern nach den Ausschreitungen im US-Kapitol am gestrigen Mittwoch (6. Januar) die Amtsenthebung von Donald Trump.

Nach Aufruhr im US-Kapitol: Rufe nach Trumps Amtsenthebung – EURACTIV.de

Die Gewaltszenen am Kapitol sorgten für massive Kritik am US-Präsidenten. Nach einigem Zögern hat Donald Trump die Randale seiner Anhänger verurteilt.Die Gewaltszenen am Kapitol sorgten für massive Kritik am US-Präsidenten. Nach einigem Zögern hat Donald Trump die Randale seiner Anhänger verurteilt.

Heute - Das schnellste Newsportal

Die Gesetzesbrecher, die das Kapitol gestürmt haben, müssten bestraft werden, so Trump-Sprecherin McEnany. Ein bei den Ausschreitungen verletzter Polizist ist gestorben.Die Gesetzesbrecher, die das Kapitol gestürmt haben, müssten bestraft werden, so Trump-Sprecherin McEnany. Ein bei den Ausschreitungen verletzter Polizist ist gestorben.

Nach Sturm aufs Kapitol: Trump erkennt erstmals Niederlage an | kurier.at

Der scheidende US-Präsident Donald Trump hat am Donnerstagabend (Ortszeit) mit dem Versprechen einer friedlichen Amtsübergabe an seinen Nachfolger Joe Biden erstmalig das Wahlergebnis vom 3. November anerkannt. "Jetzt hat der Kongress die Ergebnisse bestätigt. Am 20. Jänner wird eine neue Regierung vereidigt. Mein Fokus liegt nun darauf, einen reibungslosen, geordneten und nahtlosen Machtwechsel zu gewährleisten", sagte Trump in einer Videobotschaft.Der scheidende US-Präsident Donald Trump hat am Donnerstagabend (Ortszeit) mit dem Versprechen einer friedlichen Amtsübergabe an seinen Nachfolger Joe Biden erstmalig das Wahlergebnis vom 3. November anerkannt. "Jetzt hat der Kongress die Ergebnisse bestätigt. Am 20. Jänner wird eine neue Regierung vereidigt. Mein Fokus liegt nun darauf, einen reibungslosen, geordneten und nahtlosen Machtwechsel zu gewährleisten", sagte Trump in einer Videobotschaft.

Trump akzeptiert nun Ergebnis der US-Präsidentenwahl | SN.at

Die frühere First Lady macht in einem emotionalen Posting den amtierenden Präsidenten für die Eskalation verantwortlich und vergleicht die Reaktion der Polizei mit jener bei den "Black Lives Matter"-Protesten.Die frühere First Lady macht in einem emotionalen Posting den amtierenden Präsidenten für die Eskalation verantwortlich und vergleicht die Reaktion der Polizei mit jener bei den "Black Lives Matter"-Protesten.

Führende Vertreter beider US-Parteien fordern offen die sofortige Entfernung des Präsidenten aus dem Amt.Führende Vertreter beider US-Parteien fordern offen die sofortige Entfernung des Präsidenten aus dem Amt.

Was Trump jetzt droht | kurier.at

Auch Facebook ging angesichts der Randale in Washington gegen US-Präsident Trump vor. Auch Facebook ging angesichts der Randale in Washington gegen US-Präsident Trump vor.

Twitter sperrt Trump-Konto und droht ihm mit Rauswurf | kurier.at

ÖSTERREICH in Washington: Kapitol abgeriegelt, 1.100 Soldaten im Einsatz.ÖSTERREICH in Washington: Kapitol abgeriegelt, 1.100 Soldaten im Einsatz.

Nach Sturm auf Kapitol mit 4 Toten: USA zittern vor Bürgerkrieg

Nach einigem Zögern hat sich der US-Präsident zur Erstürmung des Kapitols geäußert. In einem Video erkennt er erstmals die Wahlergebnisse an und ruft zu Versöhnung auf.Nach einigem Zögern hat sich der US-Präsident zur Erstürmung des Kapitols geäußert. In einem Video erkennt er erstmals die Wahlergebnisse an und ruft zu Versöhnung auf.

Sturm auf das Kapitol: Donald Trump äußert Empörung über Krawalle | ZEIT ONLINE

Nach dem Angriff auf den Kongress durch seine Unterstützer ist der abgewählte US-Präsident Trump unter massiven Druck geraten. Nun reagiert er mit einer Videobotschaft. Fraglich ist, ob das die Forderungen nach einer sofortigen Amtsenthebung verstummen lässt.Nach dem Angriff auf den Kongress durch seine Unterstützer ist der abgewählte US-Präsident Trump unter massiven Druck geraten. Nun reagiert er mit einer Videobotschaft. Fraglich ist, ob das die Forderungen nach einer sofortigen Amtsenthebung verstummen lässt.

Trump um Schadensbegrenzung bemüht - Demokraten fordern Amtsenthebung - GrenzEcho

Nach Eklat im US-Kongress. Präsident Trump sperrt sich nicht mehr gegen Machtübergabe, Kongress gibt Biden grünes Licht, Rufe nach Amtsenthebung.Nach Eklat im US-Kongress. Präsident Trump sperrt sich nicht mehr gegen Machtübergabe, Kongress gibt Biden grünes Licht, Rufe nach Amtsenthebung.

USA: Suche nach Verantwortlichen für die Eskalation | kurier.at

Die Kapitols-Polizei teilte in der Nacht zu Freitag mit, der Beamte sei bei einer Auseinandersetzung mit Demonstranten am Mittwoch verletzt worden und später zusammengebrochen. Er sei in ein Krankenhaus gebracht worden, wo er am Donnerstagabend gestorben sei.Die Kapitols-Polizei teilte in der Nacht zu Freitag mit, der Beamte sei bei einer Auseinandersetzung mit Demonstranten am Mittwoch verletzt worden und später zusammengebrochen. Er sei in ein Krankenhaus gebracht worden, wo er am Donnerstagabend gestorben sei.

Polizist stirbt nach Krawallen an seinen Verletzungen

Der Sturm der Extremisten ins Kapitol in Washington hat schlimmste Befürchtungen wahr werden lassen – es war eine Eskalation mit Ankündigung.Der Sturm der Extremisten ins Kapitol in Washington hat schlimmste Befürchtungen wahr werden lassen – es war eine Eskalation mit Ankündigung.

Kapitol in Washington gestürmt: "Auswirkungen digitaler Echokammern" | STERN.de

"Wir sehen die Bilder vom Kapitol, aber wir vergessen nicht, wenn auch in anderer Form und anderer Dimension jene Bilder als Gegner der Demokratie die Stufen unseres Reichstages besetzten", so Bundespräsident Steinmeier"Wir sehen die Bilder vom Kapitol, aber wir vergessen nicht, wenn auch in anderer Form und anderer Dimension jene Bilder als Gegner der Demokratie die Stufen unseres Reichstages besetzten", so Bundespräsident Steinmeier.

"Hass und Hetze gefährden Demokratie": Reaktionen aus Deutschland | Euronews

Vor den Protesten in Washington, aus denen heraus am Mittwoch das US-Parlament gestürmt wurde, hatten Stichwortgeber online schon explizit zu Gewalt aufgerufen.Vor den Protesten in Washington, aus denen heraus am Mittwoch das US-Parlament gestürmt wurde, hatten Stichwortgeber online schon explizit zu Gewalt aufgerufen.

Angriff aufs Capitol: Den Worten im Internet folgten die Taten | heise online

Der beispiellose Sturm auf das US-Kapitol hat bei der zuständigen Polizeieinheit personelle Konsequenzen. Ihr Chef tritt nach wachsendem Druck kommende Woche zurück.Der beispiellose Sturm auf das US-Kapitol hat bei der zuständigen Polizeieinheit personelle Konsequenzen. Ihr Chef tritt nach wachsendem Druck kommende Woche zurück.

Chef der Kapitol-Polizei tritt nach Unruhen zurück

Der Sturm von Trump-Anhängern auf das Kapitol in Washington hat bei vielen US-Promis Entrüstung ausgelöst.Der Sturm von Trump-Anhängern auf das Kapitol in Washington hat bei vielen US-Promis Entrüstung ausgelöst.

„Wo ist die Nationalgarde? Wo sind die Gummigeschosse?“

Anhänger des US-Präsidenten Donald Trump haben das Kapitol in Washington gestürmt. Unter ihnen vor allem weisse Männer.Anhänger des US-Präsidenten Donald Trump haben das Kapitol in Washington gestürmt. Unter ihnen vor allem weisse Männer.

Washington, D.C. - Was haben die «Proud Boys» mit dem Sturm aufs Kapitol zu tun? - News - SRF

Jahrelang wurde Facebook vorgeworfen, Donald Trump mit Samthandschuhen anzufassen. Doch die letzten zwei Wochen seiner Amtszeit wird der US-Präsident beim Online-Netzwerk blockiert sein. Auslöser war die Sympathie für seine Anhänger beim Sturm aus Kapitol.Jahrelang wurde Facebook vorgeworfen, Donald Trump mit Samthandschuhen anzufassen. Doch die letzten zwei Wochen seiner Amtszeit wird der US-Präsident beim Online-Netzwerk blockiert sein. Auslöser war die Sympathie für seine Anhänger beim Sturm aus Kapitol.

Facebook verbannt Trump - bis auf Weiteres | Panorama

Nach der Erstürmung des US-Parlaments ist ein Polizist an seinen Verletzungen gestorben. Die Ermittlungen zu der Randale laufen auf Hochtouren. Nach Recherchen in sozialen Medien wurden mehr als 90 Menschen festgenommen.Nach der Erstürmung des US-Parlaments ist ein Polizist an seinen Verletzungen gestorben. Die Ermittlungen zu der Randale laufen auf Hochtouren. Nach Recherchen in sozialen Medien wurden mehr als 90 Menschen festgenommen.

Nach Randale im Kapitol: Polizist stirbt an Verletzungen | tagesschau.de