Anschober: "Freitesten" aus Lockdown wird nicht möglich  Die Presse"Mehr zum Thema" ansehen in Google News
Die coronabedingten Ausgangsbeschränkungen werden verlängert, auch Handel, Gastronomie, Tourismus können erst am 24. Jänner öffnen. Wann die Schulen aufsperren, ist derzeit noch unklar.Die coronabedingten Ausgangsbeschränkungen werden verlängert, auch Handel, Gastronomie, Tourismus können erst am 24. Jänner öffnen. Wann die Schulen aufsperren, ist derzeit noch unklar.

Anschober: "Freitesten" aus Lockdown wird nicht möglich | DiePresse.com

"Freitesten" aus Lockdown wird laut Anschober nicht möglich - derStandard.at

Opposition blockiert Gesetzesnovelle. Gesundheitsminister lädt um 12.30 Uhr zur Aussprache. Dennoch starten in Wien am Freitag wieder Massentests.Opposition blockiert Gesetzesnovelle. Gesundheitsminister lädt um 12.30 Uhr zur Aussprache. Dennoch starten in Wien am Freitag wieder Massentests.

Anschober bestätigt: Kein Freitesten, Lockdown für alle bis 24. Jänner | kurier.at

Der Lockdown in Österreich dürfte nun doch für alle bis zum 24. Jänner dauern. Denn die Möglichkeit des Freitestens entfällt angesichts der am ...Der Lockdown in Österreich dürfte nun doch für alle bis zum 24. Jänner dauern. Denn die Möglichkeit des Freitestens entfällt angesichts der am ...

Freitest-Nein: Lockdown für alle bis 24. Jänner | krone.at

Das vorzeitige „Freitesten“ aus dem Lockdown dürfte angesichts des Widerstands der Opposition dagegen nicht kommen. Das wurde ORF.at Montagfrüh aus Regierungskreisen bestätigt. Zuvor hatte der grüne Gesundheitsminister Rudolf Anschober noch Gespräche mit der Opposition angekündigt, um doch noch eine Einigung zu erzielen.Das vorzeitige „Freitesten“ aus dem Lockdown dürfte angesichts des Widerstands der Opposition dagegen nicht kommen. Das wurde ORF.at Montagfrüh aus Regierungskreisen bestätigt. Zuvor hatte der grüne Gesundheitsminister Rudolf Anschober noch Gespräche mit der Opposition angekündigt, um doch noch eine Einigung zu erzielen.

Mehrheit fehlt: „Freitesten“ dürfte nicht kommen - news.ORF.at

Nach der Blockade der Opposition am Sonntag ist es nun fix: Der Lockdown wird laut Gesundheitsminister Anschober um eine Woche verlängern. Handel, Gastronomie, Tourismus und wohl auch Schulen dürften erst am 24. Jänner öffnen können.Nach der Blockade der Opposition am Sonntag ist es nun fix: Der Lockdown wird laut Gesundheitsminister Anschober um eine Woche verlängern. Handel, Gastronomie, Tourismus und wohl auch Schulen dürften erst am 24. Jänner öffnen können.

Doch kein Freitesten: Anschober bestätigt: Corona-Lockdown für alle bis 24. Jänner « kleinezeitung.at

Streit über „Freitesten“: Regierung erhöht Druck auf Opposition - news.ORF.at

Der Lockdown wird für alle bis 24. Jänner gelten. Das "Freitesten" ist vom Tisch, wie Gesundheitsminister Anschober bestätigte.Der Lockdown wird für alle bis 24. Jänner gelten. Das "Freitesten" ist vom Tisch, wie Gesundheitsminister Anschober bestätigte.

Lockdown um eine Woche verlängert - Wiener Zeitung Online

20.613 aktuell Infizierte in Österreich. Lesen Sie nationale wie internationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie in unserem Live-Ticker.20.613 aktuell Infizierte in Österreich. Lesen Sie nationale wie internationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie in unserem Live-Ticker.

Nachdem das »Freitesten« von der Opposition blockiert wird dauert der harte Lockdown in Österreich de facto um eine Woche länger.Nachdem das »Freitesten« von der Opposition blockiert wird dauert der harte Lockdown in Österreich de facto um eine Woche länger.

Corona: Gastronomie muss wohl bis 24.1. warten - Falstaff

So geht es jetzt für Schülerinnen und Schüler weiter.So geht es jetzt für Schülerinnen und Schüler weiter.

Präsenzunterricht: Bleiben die Schulklassen leer?

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat Montagvormittag bestätigt, dass es kein vorzeitiges „Freitesten“ aus Lockdown geben wird. Aufgrund des Widerstands der Opposition fehlt der Koalition die nötige Mehrheit im Bundesrat. Auch Fachleute hatten das Vorhaben der Regierung kritisch gesehen. Und derzeit sind die CoV-Zahlen ohnehin zu hoch.Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat Montagvormittag bestätigt, dass es kein vorzeitiges „Freitesten“ aus Lockdown geben wird. Aufgrund des Widerstands der Opposition fehlt der Koalition die nötige Mehrheit im Bundesrat. Auch Fachleute hatten das Vorhaben der Regierung kritisch gesehen. Und derzeit sind die CoV-Zahlen ohnehin zu hoch.

Anschober bestätigt: Kein „Freitesten“ aus dem Lockdown - news.ORF.at

Dass der Lockdown mindestens eine Woche verlängert wird, trifft auch die heimischen Schüler. Beim Präsenzunterricht heißt es nun: Bitte warten!Dass der Lockdown mindestens eine Woche verlängert wird, trifft auch die heimischen Schüler. Beim Präsenzunterricht heißt es nun: Bitte warten!

So trifft der verlängerte Lockdown die Schüler - Politik | heute.at

Die Opposition blockiert den Vorschlag der Regierung, sich nach Ende von Lockdown III "freitesten" zu lassen. Somit werden die Beschränkungen wohl bis 24. Jänner Gültigkeit behalten.Die Opposition blockiert den Vorschlag der Regierung, sich nach Ende von Lockdown III "freitesten" zu lassen. Somit werden die Beschränkungen wohl bis 24. Jänner Gültigkeit behalten.

Lockdown wird bis 24. Jänner verlängert - SALZBURG24

„Freitesten“: Anschober will drohende Blockade verhindern - news.ORF.at

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat am Montagvormittag bestätigt, dass aufgrund des Ablehnung der Opposition ein früheres "Freitesten" aus dem bis 24. Jänner geltenden Lockdown zur Eindämmung des Corona-Virus nicht möglich sein wird. Er bedauere das, akzeptiere aber die demokratische Entscheidung, sagte der Minister nach der Sitzung des Hauptausschusses am Montagvormittag im Parlament. Die Ausgangsbeschränkungen wurden unterdessen um eine Woche verlängert.Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat am Montagvormittag bestätigt, dass aufgrund des Ablehnung der Opposition ein früheres "Freitesten" aus dem bis 24. Jänner geltenden Lockdown zur Eindämmung des Corona-Virus nicht möglich sein wird. Er bedauere das, akzeptiere aber die demokratische Entscheidung, sagte der Minister nach der Sitzung des Hauptausschusses am Montagvormittag im Parlament. Die Ausgangsbeschränkungen wurden unterdessen um eine Woche verlängert.

Corona-Lockdown nach Oppositionsblockade bis 24. Jänner | SN.at

In unserem Corona-Ticker findest du nationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie. Allgemeine Fragen: Informations-Hotline 0800 555 621. Bei Verdacht auf Infektion: 1450. Wir tickern hier heute bis 14.In unserem Corona-Ticker findest du nationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie. Allgemeine Fragen: Informations-Hotline 0800 555 621. Bei Verdacht auf Infektion: 1450. Wir tickern hier heute bis 14.

Corona-Ticker Österreich: Anschober bestätigt: Kein "Freitesten" aus Lockdown möglich

20.780 aktuell Infizierte in Österreich. Lesen Sie nationale wie internationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie in unserem Live-Ticker.20.780 aktuell Infizierte in Österreich. Lesen Sie nationale wie internationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie in unserem Live-Ticker.

1.642 Neuinfektionen; Virusmutation laut Virologin wohl schon in Österreich | kurier.at

Österreich will nach Angaben aus Regierungskreisen ab den 18. Januar den Lockdown weiter verlängern. Zuvor hatte sich die Opposition gegen das geplante Freitesten gestellt. Ursprünglich sollten getestete Personen in die wieder geöffneten Geschäfte gehen können.Österreich will nach Angaben aus Regierungskreisen ab den 18. Januar den Lockdown weiter verlängern. Zuvor hatte sich die Opposition gegen das geplante Freitesten gestellt. Ursprünglich sollten getestete Personen in die wieder geöffneten Geschäfte gehen können.

Lockdown in Österreich bis 24. Januar: Regierung will ab 18 Januar weiter verlängern

In Österreich wird nach Angaben aus Regierungskreisen der bis zum 18. Januar geplante Lockdown verlängert.In Österreich wird nach Angaben aus Regierungskreisen der bis zum 18. Januar geplante Lockdown verlängert.

UnserTirol24 ist das erste Gesamttiroler Nachrichtenportal. UT24 berichtet unabhängig aus Südtirol, Nordtirol, Osttirol, Österreich und der WeltDer Lockdown in Österreich wird de facto um eine Woche verlängert. Denn die Möglichkeit des Freitestens entfällt angesichts der am Sonntag angekündigten Blockade der Opposition, wie die APA aus Regierungskreisen erfuhr. Damit werden Handel, Gastronomie, Tourismus und wohl auch Schulen erst am 24. Jänner öffnen können.

Corona-Lockdown nach Oppositionsblockade bis 24. Jänner - UnserTirol24

Corona: Kein Freitesten – Lockdown um eine Woche verlängert
- news.ORF.at

Der Lockdown in Österreich wird de facto um eine Woche verlängert. Denn die Möglichkeit des Freitestens entfällt angesichts der am Sonntag angekündigten Blockade der Opposition, wie die APA aus Regierungskreisen erfuhr. Damit werden Handel, Gastronomie, Tourismus und wohl auch Schulen erst am 24. Jänner öffnen können.

Nach Oppositionsblockade - Corona-Lockdown bis 24. Jänner - noen.at

Der Lockdown in Österreich wird de facto um eine Woche verlängert. Denn die Möglichkeit des Freitestens entfällt angesichts der am SonntDer Lockdown in Österreich wird de facto um eine Woche verlängert. Denn die Möglichkeit des Freitestens entfällt angesichts der am Sonnt ...

Österreich: Corona-Lockdown nach Oppositionsblockade bis 24. Jänner – Südtirol News