Es reicht: Twitter sperrt Trump dauerhaft  KURIER"Mehr zum Thema" ansehen in Google News
Wegen möglicher "Anstiftung zu Gewalt": Scheidender US-Präsident denkt über eigene Plattform nachWegen möglicher "Anstiftung zu Gewalt": Scheidender US-Präsident denkt über eigene Plattform nach

Es reicht: Twitter sperrt Trump dauerhaft | kurier.at

Demokraten drängen auf schnelle Entmachtung Trumps - derStandard.at

Die US-Demokraten könnten schon am Montag mit Impeachment gegen US-Präsident Donald Trump beginnen.Die US-Demokraten könnten schon am Montag mit Impeachment gegen US-Präsident Donald Trump beginnen.

Demokraten starten Amtsenthebung von Donald Trump - Welt | heute.at

Die US-Demokraten drängen auf ein neues Amtsenthebungsverfahren gegen den scheidenden Präsidenten.Die US-Demokraten drängen auf ein neues Amtsenthebungsverfahren gegen den scheidenden Präsidenten.

Pelosi will Trumps strafrechtliche Verfolgung | DiePresse.com

Der vermeintliche Verrat an "amerikanischen Werten" ist Antrieb vieler Sympathisanten des abtretenden Präsidenten - auch nach dem Kapitol-Sturm. Diese Macht erlangte er mit Hilfe Sozialer Medien. Nun hat Twitter Trumps Account "dauerhaft" gesperrt.Der vermeintliche Verrat an "amerikanischen Werten" ist Antrieb vieler Sympathisanten des abtretenden Präsidenten - auch nach dem Kapitol-Sturm...

Trump-Anhänger: Ewiger Kampf gegen das Establishment - Wiener Zeitung Online

Twitter wirft Donald Trump von seiner Plattform, Facebook geht bisher nicht ganz so weit. Aber selbst endgültige Sperren sind zu wenig. Die Netzwerke sollten die Sonderrechte für Politiker jetzt abschaffen.Twitter wirft Donald Trump von seiner Plattform, Facebook geht bisher nicht ganz so weit. Aber selbst endgültige Sperren sind zu wenig. Die Netzwerke sollten die Sonderrechte für Politiker jetzt abschaffen.

Donald Trump und soziale Medien: Der perfekte Zeitpunkt für das Ende der Extrawurst - DER SPIEGEL

Nach dem Sturm der Trump-Anhänger auf das Herz der amerikanischen Demokratie machen manche die sozialen Netzwerke hauptverantwortlich für...Nach dem Sturm der Trump-Anhänger auf das Herz der amerikanischen Demokratie machen manche die sozialen Netzwerke hauptverantwortlich für diesen Wahnsinn. Das ist zu leicht.

US-Kapitol-Besetzung: Nein, Facebook ist nicht schuld am Mob

Der Schreck über den Sturm auf das Kapitol in Washington sitzt bei vielen Menschen in den USA noch tief. In weniger als zwei Wochen findet dort die Angelobung des neuen Präsidenten Joe Biden statt. Die Sorge, es könnte wieder zu Krawallen und Gewalt kommen, ist groß. Experten warnen wegen vermehrter Aufrufe extremistischer Gruppen im Netz.Der Schreck über den Sturm auf das Kapitol in Washington sitzt bei vielen Menschen in den USA noch tief. In weniger als zwei Wochen findet dort die Angelobung des neuen Präsidenten Joe Biden statt. Die Sorge, es könnte wieder zu Krawallen und Gewalt kommen, ist groß. Experten warnen wegen vermehrter Aufrufe extremistischer Gruppen im Netz.

Vor Angelobung in USA: Sorge vor neuen Ausschreitungen wächst - news.ORF.at

Das Impeachment-Verfahren im Eiltempo gegen den Präsidenten rückt näher - mit weitreichenden Konsequenzen.Das Impeachment-Verfahren im Eiltempo gegen den Präsidenten rückt näher - mit weitreichenden Konsequenzen.

Trump-Amtsenthebung nimmt Fahrt auf: Start schon am Montag? | kurier.at

Twitter hat den Account von Donald Trump gesperrt. Diese Nachricht wird von den Promis mit Erleichterung, aber auch Gelächter, aufgenommen.Twitter hat den Account von Donald Trump gesperrt. Diese Nachricht wird von den Promis mit Erleichterung, aber auch Gelächter, aufgenommen.

Donald Trump: Promis erleichtert über Twitter-Rauswurf | GALA.de

Auch andere soziale Netzwerke wie Twitch und Reddit haben Donald Trump auf unbestimmte Zeit gesperrt. Auch andere soziale Netzwerke wie Twitch und Reddit haben Donald Trump auf unbestimmte Zeit gesperrt.

So feiert das Internet Donald Trumps Twitter-Rauswurf | futurezone.at

Auch andere soziale Netzwerke wie Twitch und Reddit haben Donald Trump auf unbestimmte Zeit gesperrt. Auch andere soziale Netzwerke wie Twitch und Reddit haben Donald Trump auf unbestimmte Zeit gesperrt.

So feiert das Internet Donald Trumps Twitter-Rauswurf | futurezone.at

Noch in der kommenden Woche soll über eine Amtsenthebung abgestimmt werden.Noch in der kommenden Woche soll über eine Amtsenthebung abgestimmt werden.

Schon morgen startet zweites Impeachment gegen Trump

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat den Account des scheidenden US-Präsidenten Donald Trump nun dauerhaft gesperrt. Damit fehlt Trump nun sein wohl wichtigstes Sprachrohr. Nach einer temporären Sperre ist US-Präsident Donald Trump seinen Twitteraccount stillgelegt worden. Unter dessen Adresse ist nur noch der Hinweis auf die Sperre zu sehen, aber keinerlei Inhalte mehr. @realdonaldtrump /  Account gesperrt […]

Twitter: Trumps Konto dauerhaft gesperrt

Die Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, hat jetzt strafrechtliche Konsequenzen für den abgewählten US-Präsidenten Donald Trump ...Die Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, hat jetzt strafrechtliche Konsequenzen für den abgewählten US-Präsidenten Donald Trump ...

Pelosi fordert strafrechtliche Verfolgung Trumps | krone.at

Twitter hat Donald Trump endgültig gesperrt. Er hat gegen die Richtlinien gegen Gewaltverherrlichung verstoßen. Twitter hat Donald Trump endgültig gesperrt. Er hat gegen die Richtlinien gegen Gewaltverherrlichung verstoßen.

Twitter sperrt Donald Trump endgültig | futurezone.at

Twitter hat Donald Trump endgültig gesperrt. Er hat gegen die Richtlinien gegen Gewaltverherrlichung verstoßen. Twitter hat Donald Trump endgültig gesperrt. Er hat gegen die Richtlinien gegen Gewaltverherrlichung verstoßen.

Twitter sperrt Donald Trump endgültig | futurezone.at

Nach der gewaltsamen Erstürmung des US-Kapitols durch radikale Anhänger von Präsident Donald Trump hat der Onlinedienst Twitter Konsequenzen gezogen: Der persönliche Account des scheidenden Staatschefs sei „dauerhaft“ gesperrt worden, teilte das kalifornische Unternehmen am Freitag (Ortszeit) mit. Grund dafür sei „das Risiko weiterer Anstiftung zur Gewalt“.Nach der gewaltsamen Erstürmung des US-Kapitols durch radikale Anhänger von Präsident Donald Trump hat der Onlinedienst Twitter Konsequenzen gezogen: Der persönliche Account des scheidenden Staatschefs sei „dauerhaft“ gesperrt worden, teilte das kalifornische Unternehmen am Freitag (Ortszeit) mit. Grund dafür sei „das Risiko weiterer Anstiftung zur Gewalt“.

„Risiko weiterer Anstiftung zur Gewalt“: Twitter sperrt Trumps Konto dauerhaft - news.ORF.at

Mehr als 87 Millionen Menschen folgten dem Präsidenten auf dessen privaten Twitter-Account @realDonaldTrump.Mehr als 87 Millionen Menschen folgten dem Präsidenten auf dessen privaten Twitter-Account @realDonaldTrump.

"Anstiftung zur Gewalt": Twitter sperrt Donald Trumps Konto dauerhaft « kleinezeitung.at

Jahrelang hat sich Twitter nicht getraut, gegen seinen berühmtesten Kunden vorzugehen. Jetzt aber entschloss sich die Firma zum radikalen Schritt – wohl auch, weil dies nun opportun für sie ist. Auch andere Plattformen handeln. Jahrelang hat sich Twitter nicht getraut, gegen seinen berühmtesten Kunden vorzugehen. Jetzt aber entschloss sich die Firma zum radikalen Schritt – wohl auch, weil dies nun opportun für sie ist. Auch andere Plattformen handeln.

Social-Media-Sperre gegen Donald Trump – Plötzlich herrscht Ruhe | Tages-Anzeiger

Nach der Wahl verliert der scheidende US-Präsident Trump auch noch seine wichtigste Kommunikationsplattform: Twitter sperrt sein Konto - dauerhaft. Während Trump auf Twitter verstummt, versuchen die Demokraten, ihn auf den letzten Metern noch des Amtes zu entheben.Nach der Wahl verliert der scheidende US-Präsident Trump auch noch seine wichtigste Kommunikationsplattform: Twitter sperrt sein Konto - dauerhaft. Während Trump auf Twitter verstummt, versuchen die Demokraten, ihn auf den letzten Metern noch des Amtes zu entheben.

Twitter sperrt Trump – Demokraten treiben Amtsenthebung voran - GrenzEcho

Soziale Netzwerke haben jahrelang die Hetze Donald Trumps unterstützt. Jetzt stehlen sie sich aus der Verantwortung.Soziale Netzwerke haben jahrelang die Hetze Donald Trumps unterstützt. Jetzt stehlen sie sich aus der Verantwortung.

Trump und das historische Versagen von Twitter und Facebook

Dass Twitter Donald Trump gesperrt hat, wird auf der ganzen Welt bejubelt. Doch der Applaus irritiert.Dass Twitter Donald Trump gesperrt hat, wird auf der ganzen Welt bejubelt. Doch der Applaus irritiert.

Trumps Rauswurf: Wer lügen und hetzen darf, entscheidet Twitter

Der Kurzmitteilungsdienst Twitter hat seinen wohl prominentesten User hinausgeworfen. Das Konto von US-Präsident Dona...Der Kurzmitteilungsdienst Twitter hat seinen wohl prominentesten User hinausgeworfen. Das Konto von US-Präsident Dona...

Durch den Machtwechsel in Washington ist die Abschaltung des Trump-Accounts nun opportun für Twitter. Durch den Machtwechsel in Washington ist die Abschaltung des Trump-Accounts nun opportun für Twitter.

Trump und Twitter: Ruhe jetzt - Politik - SZ.de

Die großen US-Netzwerke sperren den US-Präsidenten Donald Trump. Doch damit überschreiten sie eine Linie – und das hat drei verheerende Konsequenzen für uns, meint unser Kolumnist.Die großen US-Netzwerke sperren den US-Präsidenten Donald Trump. Doch damit überschreiten sie eine Linie – und das hat drei verheerende Konsequenzen für uns, meint unser Kolumnist.

Trump bei Twitter gesperrt: Meine Angst vor dem großen Aufräumen im Netz | STERN.de

Die US-Nationalgarde soll die Amtseinführung von Joe Biden absichern, nachdem Teile der Anhängerschaft von Donald Trump das Kapitol in Washington D.C. angegriffen hatten.Die US-Nationalgarde soll die Amtseinführung von Joe Biden absichern, nachdem Teile der Anhängerschaft von Donald Trump das Kapitol in Washington D.C. angegriffen hatten.

Nach Ausschreitungen in Washington: Nationalgarde soll Amtseinführung von Joe Biden sichern | Politik

Twitter hat den Account von Donald Trump gesperrt. Diese Nachricht wird von vielen Promis mit Erleichterung, aber auch Gelächter, aufgenommen.Twitter hat den Account von Donald Trump gesperrt. Diese Nachricht wird von vielen Promis mit Erleichterung, aber auch Gelächter, aufgenommen.

Lachflashs inklusive: Promis feiern Trumps Twitter-Rauswurf

Donald Trump und seine Trolls werden von Facebook und Twitter verjagt. Jetzt müssen diese Plattformen beginnen, ihre Regeln konsequent anzuwenden.Der US-Präsident und seine Troll-Armeen werden von den größten Internet-Plattformen verjagt. Jetzt müssen diese beginnen, ihre Regeln konsequent und weltweit anzuwenden.

Soziale Netzwerke jetzt brauchen neue Regeln

Zunächst hatte Twitter die gegen den Account von Donald Trump verhängte Sperre aufgehoben. Nun hat man das Twitter-Konto des US-Präsidenten aber doch dauerhaft gesperrt - erklärt hat man sich in einer Stellungnahme.Zunächst hatte Twitter die gegen den Account von Donald Trump verhängte Sperre aufgehoben. Nun hat man das Twitter-Konto des US-Präsidenten aber doch dauerhaft gesperrt - erklärt hat man sich in einer Stellungnahme.

Twitter verbannt Donald Trump jetzt doch dauerhaft - DWDL.de

Die Erstürmung des Kapitols durch Trump-Anhänger, die von ihm selbst dazu angestachelt worden waren, hat Rufe nach einer raschen Amtsenthebung hervorgerufen. Diese Rufe gehen nicht nur von der Demokratischen Partei des gewählten Präsidenten Joe Biden aus, sondern auch von besorgten Vertretern der Zivilgesellschaft, die zum Beispiel befürchten, Trump könne die USA noch zum Ende seiner Amtszeit in einen kriegerischen Konflikt stürzen.Die Erstürmung des Kapitols durch Trump-Anhänger, die von ihm selbst dazu angestachelt worden waren, hat Rufe nach einer raschen Amtsenthebung hervorgerufen. Diese Rufe gehen nicht nur von der Demokratischen Partei des gewählten Präsidenten Joe Biden aus, sondern auch von besorgten Vertretern der Zivilgesellschaft, die zum Beispiel befürchten, Trump könne die USA noch zum Ende seiner Amtszeit in einen kriegerischen Konflikt stürzen.

Amtsenthebung auf den letzten Metern oder Golf spielen in Florida

Sollte Donald Trump nicht freiwillig zurücktreten oder Mike Pence im Amtsenthebungsverfahren aktiv werden, würden die Demokraten die nötigen Schritte einleiten, sagt ein Kongressabgeordneter gegenüber CNN.Sollte Donald Trump nicht freiwillig zurücktreten oder Mike Pence im Amtsenthebungsverfahren aktiv werden, würden die Demokraten die nötigen Schritte einleiten, sagt ein Kongressabgeordneter gegenüber CNN.

USA: Demokraten könnten schon am Montag mit Impeachment gegen Trump beginnen - 20 Minuten

Washington. Mag das heraufziehende echte Impeachment-Verfahren erneut scheitern, medial ist Donald Trump seit Freitagabend de facto des Amtes enthoben...Washington. Mag das heraufziehende echte Impeachment-Verfahren erneut scheitern, medial ist Donald Trump seit Freitagabend de facto des Amtes enthoben...

Was macht Trump, nachdem Twitter ihm den Stecker gezogen hat? - nw.de

Man sollte sich nicht vom US-Präsidenten ablenken lassen. Der Mob, der das Kapitol angriff, ist Teil einer globalen Bewegung, die ihn überleben wird, in den USA wie hier.Man sollte sich nicht vom US-Präsidenten ablenken lassen. Der Mob, der das Kapitol angriff, ist Teil einer globalen Bewegung, die ihn überleben wird, in den USA wie hier.

Rechtsextremismus: Es geht nicht um Donald Trump | ZEIT ONLINE

Bereits am Montag wollen die US-Demokraten ein neues Amtsenthebungsverfahren gegen Noch-Präsident Donald Trump auf den Weg bringen.Bereits am Montag wollen die US-Demokraten ein neues Amtsenthebungsverfahren gegen Noch-Präsident Donald Trump auf den Weg bringen.

US-Demokraten wollen neues Impeachment am Montag starten: Das kommt nun auf Trump zu | TAG24

Der Politologe Marco Steenbergen findet, dass Donald Trump sofort aus dem Amt entfernt werden müsse. Der Sturm aufs Kapitol in Washington sei Terrorismus. Falle die Reaktion nicht hart aus, würden es die Rechtspopulisten wieder versuchen.Der Politologe Marco Steenbergen findet, dass Donald Trump sofort aus dem Amt entfernt werden müsse. Der Sturm aufs Kapitol in Washington sei Terrorismus. Falle die Reaktion nicht hart aus, würden es die Rechtspopulisten wieder versuchen.

Politologe zum Sturm auf das Kapitol: «Präsident Trump hat einen terroristischen Akt herbeigeführt» | Luzerner Zeitung

Jetzt wird es ernst für Trump – und das weiß er offenbar. Angeblich denkt er jetzt darüber nach, wer ihn vor Gericht verteidigen soll. Jetzt wird es ernst für Trump – und das weiß er offenbar. Angeblich denkt er jetzt darüber nach, wer ihn vor Gericht verteidigen soll.

Das sind seine Anwälte: Trump rüstet sich für die Amtsenthebung - Politik Ausland - Bild.de

US-Präsident Trump ist in eineinhalb Wochen Geschichte. Trotzdem wollen die Demokraten noch ein Amtsenthebungsverfahren gegen ihn eröffnen. Sie möchten nach dem Sturm auf den Kongress ein Zeichen setzen – und Trump eine mögliche Kandidatur 2024 verwehren.US-Präsident Trump ist in eineinhalb Wochen Geschichte. Trotzdem wollen die Demokraten noch ein Amtsenthebungsverfahren gegen ihn eröffnen. Sie möchten nach dem Sturm auf den Kongress ein Zeichen setzen – und Trump eine mögliche Kandidatur 2024 verwehren.

Demokraten wollen zweites Impeachment am Montag starten

Nach der Erstürmung des Kapitols durch Anhänger von Donald Trump nehmen die Vorbereitungen für ein zweites Amtsenthebungsverfahren gegen den abgewählten US-Präsidenten Fahrt auf. Nach der Erstürmung des Kapitols durch Anhänger von Donald Trump nehmen die Vorbereitungen für ein zweites Amtsenthebungsverfahren gegen den abgewählten US-Präsidenten Fahrt auf.

Impeachment-Resolution kann Montag eingebracht werden

Die Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, fordert strafrechtliche Konsequenzen für Donald Trump wegen der Unruhen am Kapitol.Die Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, fordert strafrechtliche Konsequenzen für Donald Trump wegen der Unruhen am Kapitol.

Pelosi fordert strafrechtliche Verfolgung von Donald Trump

Während Trump auf Twitter verstummt, versuchen die Demokraten, ihn auf den letzten Metern noch des Amtes zu entheben.Während Trump auf Twitter verstummt, versuchen die Demokraten, ihn auf den letzten Metern noch des Amtes zu entheben.

Trump "gestört, verwirrt, gefährlich": Pelosi fordert strafrechtliche Verfolgung - watson

Twitter hat den Account von Donald Trump gesperrt. Diese Nachricht wird von vielen Promis mit Erleichterung, aber auch Gelächter, aufgenommen.Twitter hat den Account von Donald Trump gesperrt. Diese Nachricht wird von vielen Promis mit Erleichterung, aber auch Gelächter, aufgenommen.

Promis reagieren erleichtert auf Trumps Twitter-Rauswurf