1. Doskozil fordert die Abschaffung der Gesundheitskasse - Burgenland - derStandard.at › Inland  DER STANDARD
  2. Gesundheitskasse abschaffen: Warum Doskozil recht hat  Die Presse
  3. "Mehr zum Thema" ansehen in Google News
Das Land investiere so viel Arbeit und Geld in die ÖGK-Agenden, dass es effektiver wäre, wenn die ganze Arbeit gleich das Land machteDas Land investiere so viel Arbeit und Geld in die ÖGK-Agenden, dass es effektiver wäre, wenn die ganze Arbeit gleich das Land machte

Doskozil fordert die Abschaffung der Gesundheitskasse - Burgenland - derStandard.at › Inland

Österreichs duales System ist veraltet und ineffizient. Die – auch von der Weltgesundheitsorganisation WHO mit Nachdruck empfohlene – Finanzierung aus einer Hand ist längst überfällig.Österreichs duales System ist veraltet und ineffizient. Die – auch von der Weltgesundheitsorganisation WHO mit Nachdruck empfohlene – Finanzierung aus einer Hand ist längst überfällig.

Gesundheitskasse abschaffen: Warum Doskozil recht hat | DiePresse.com

"Die Forderung vom burgenländischen Landesfürsten Doskozil nach Abschaffung der ÖGK zeugt von einem grundlegenden Mangel an Wirtschafts- und Solidaritätsverständnis", resümiert WB-Generalsekretär und …"Die Forderung vom burgenländischen Landesfürsten Doskozil nach Abschaffung der ÖGK zeugt von einem grundlegenden Mangel an Wirtschafts- und Solidaritätsverständnis", resümiert WB-Generalsekretär und …

WB-Egger und ÖAAB-Zarits: "ÖGK-Verstaatlichungsfantasien von Doskozil sind Gegenteil einer solidarischen Krankenversicherung" | Österreichischer Wirtschaftsbund, 05.08.2022