Sirenen heulten - Unwetter in Tirol: Muren und Überflutungen | krone.at  Kronen Zeitung"Mehr zum Thema" ansehen in Google News
Am Freitagnachmittag sind mehrere Gewitterzellen über Tirol hinweg gezogen. Diese sorgten für kräftigen Niederschlag, Gewitter und auch Hagel in einigen Landesteilen. Im Sellraintal (Bezirk Innsbruck-Land) und auch in Gerlos (Bezirk Schwaz) kam es zu Vermurungen.Am Freitagnachmittag sind mehrere Gewitterzellen über Tirol hinweg gezogen. Diese sorgten für kräftigen Niederschlag, Gewitter und auch Hagel in einigen Landesteilen. Im Sellraintal (Bezirk Innsbruck-Land) und auch in Gerlos (Bezirk Schwaz) kam es zu Vermurungen.

Unwetter sorgte für Vermurungen in Tirol - tirol.ORF.at

Die teils kräftigen Gewitter haben Freitagnachmittag in Tirol die Einsatzkräfte gefordert.In Gerlos im Zillertal traten laut Medienberichten mehrere Bäche über die Ufer, Überschwemmungen auf Straßen waren die Folge. Zudem standen einige Keller unter Wasser.

Unwetter: Muren und Überschwemmungen in Tirol :: wetter.at

Innerhalb kürzester Zeit verwandelte sich der Himmel am Freitag von blitzblau in tiefschwarz: Schwere Unwetter gingen über Teile Tirols nieder. ...Innerhalb kürzester Zeit verwandelte sich der Himmel am Freitag von blitzblau in tiefschwarz: Schwere Unwetter gingen über Teile Tirols nieder. ...

Sirenen heulten - Unwetter in Tirol: Muren und Überflutungen | krone.at

Unwetter und Überschwemmungen forderten die Einsatzkräfte. In Kärnten wurde die B100 überflutet. Die teils kräftigen Gewitter haben am Freitagnachmittag in Tirol die Einsatzkräfte gefordert. In Gerlos im Zillertal traten laut Medienberichten mehrere Bäche über die Ufer, Überschwemmungen auf Straßen waren die Folge. Es kam zu Verklausungen, auch einige Keller standen unter Wasser. Auch in KärntenUnwetter und Überschwemmungen forderten die Einsatzkräfte. In Kärnten wurde die B100 überflutet. Die teils kräftigen Gewitter haben am Freitagnachmittag in Tirol die Einsatzkräfte gefordert. In Gerlos im Zillertal traten laut Medienberichten mehrere Bäche über die Ufer, Überschwemmungen auf Straßen waren die Folge. Es kam zu Verklausungen, auch einige Keller standen unter Wasser. Auch in Kärnten

Hochwasser und Muren in Salzburg und Tirol - dolomitenstadt

GERLOS/SIGMUND/PATERNION. Die teils kräftigen Gewitter haben am Freitagnachmittag in Tirol die Einsatzkräfte gefordert.GERLOS/SIGMUND/PATERNION. Die teils kräftigen Gewitter haben am Freitagnachmittag in Tirol die Einsatzkräfte gefordert.

Unwetter führte zu Murenabgang und Überschwemmungen in Tirol | Nachrichten.at

Gerlos nach Murenabgang überflutet | Zillertalfoto.at

Teils kräftige Gewitter haben am Freitagnachmittag in Tirol, Salzburg und Kärnten erneut zu Murenabgängen und Überflutungen geführt. In Obersulzbach-, Untersalzbach-, Habach- und Hollersbachtal im Oberpinzgau waren die Wege zu rund 230 Personen auf Berghütten und Gasthäusern unterbrochen. Alle Menschen waren aber in Sicherheit, es bestand Telefonkontakt. Die Einsatzorganisationen arbeiteten Freitagabend daran, alle Straßenverbindungen wieder freizuräumen.

Unwetter-Schäden in Tirol, Salzburg und Kärnten - NÖN.at

Unwetter in Tirol | kronehit

www.vol.at

www.servustv.com

Starker Regen und Gewitter haben Donnerstagabend in Tirol erneut zu Straßensperren und Murenabgängen geführt. Die Pass-Thurn-Straße (B161) zwischen Salzburg und Tirol sowie die Gerlosstraße (B165) mussten vorübergehend gesperrt werden.Starker Regen und Gewitter haben Donnerstagabend in Tirol erneut zu Straßensperren und Murenabgängen geführt. Die Pass-Thurn-Straße (B161) zwischen Salzburg und Tirol sowie die Gerlosstraße (B165) mussten vorübergehend gesperrt werden.

Tirol: Straßensperren und Murenabgänge nach Unwettern | PULS 24

Schwere Gewitter haben wieder Tirol und Salzburg getroffen. Murenabgänge schnitten Dörfer von der Außenwelt ab, die Situation ist brandgefährlich.Schwere Gewitter haben wieder Tirol und Salzburg getroffen. Murenabgänge schnitten Dörfer von der Außenwelt ab, die Situation ist brandgefährlich.

Unwetter wütet – Muren-Katastrophe und Waldbrand - Österreich-News | heute.at

Nach den extremen Unwettern, die in der vergangenen Nacht im Oberpinzgau für Verwüstungen sorgten, arbeiten die Einsatzkräfte jetzt auf Hochdruck. Es gilt die Wildbachsperren noch schnell vor dem nächsten Unwetter aufzuräumen.Nach den extremen Unwettern, die in der vergangenen Nacht im Oberpinzgau für Verwüstungen sorgten, arbeiten die Einsatzkräfte jetzt auf Hochdruck. Es gilt die Wildbachsperren noch schnell vor dem nächsten Unwetter aufzuräumen.

Aufräumarbeiten im Pinzgau: Einsatzkräfte beseitigen das Chaos in Eile - Pinzgau

In Tirol mussten mehrere Straßen gesperrt werden. Im Oberpinzgau waren Donnerstagabend 16 Gebäude nicht erreichbar.In Tirol mussten mehrere Straßen gesperrt werden. Im Oberpinzgau waren Donnerstagabend 16 Gebäude nicht erreichbar.

Beschädigte Häuser und Murenabgänge nach Unwettern | kurier.at

Teils kräftige Gewitter haben am Freitagnachmittag in Tirol, Salzburg und Kärnten erneut zu Murenabgängen und Überflutungen geführt. In Obersulzbach-, Untersalzbach-, Habach- und Hollersbachtal im Oberpinzgau waren die Wege zu rund 230 Personen auf Berghütten und Gasthäusern unterbrochen. Alle Menschen waren aber in Sicherheit, es bestand Telefonkontakt. Die Einsatzorganisationen arbeiteten Freitagabend daran, alle Straßenverbindungen wieder freizuräumen. ...

Unwetter-Schäden in Tirol, Salzburg und Kärnten

Vorerst noch acht Gebäude in Hollersbach in Salzburg noch von der Außenwelt abgeschnitten. Vreletzt wurde niemand. Straßensperren und Murenabgänge gab es auch in Tirol.Vorerst noch acht Gebäude in Hollersbach in Salzburg noch von der Außenwelt abgeschnitten. Vreletzt wurde niemand. Straßensperren und Murenabgänge gab es auch in Tirol.

Wieder Unwetter: Murenabgänge im Oberpinzgau beschädigten mehrere Häuser | Kleine Zeitung